Das Unternehmen


Unternehmensgeschichte

Nach dem Krieg begann der gelernte Hufschmied Rudolf Maxein zunächst mit der Reparatur von Metallwaren.

Schnell dehnte er seinen Einsatzbereich auch auf die Reparatur von verschiedenen Geräten aus und begann kurz darauf die ersten eigenen Geräte zu konstruieren.

Er gründete die Schlosserei Rudolf Maxein 1948.

In den ersten Jahren wurden Sonderbauten verschiedener Art produziert.

Ab 1950 wurden Maschinen für die Bau- und Landwirtschaft gefertigt, wie zum Beispiel mobile Steinfertigungsmaschinen, Zwangsmischer, Rüttelmaschinen, Schrägaufzüge, Förderbänder und Bretterputzmaschinen.

*

Im Jahre 1953 fertigte man eine handbetriebene Steinschlagmaschine für eine Missionsstation in Uganda an.

1956 entwickelte man den ersten Gabelstapler. Im Zentrum stand der Bau von Geländestaplern.

Ab 1957 erfolgte dann der serienmäßige Bau von Gabelstaplern und Stapleranbaugeräten, wie etwa Steinklammern, Schaufeln, Schneeschildern und Rundholzgreifern, sowie der Bau von Ausfahrkarren mit Tragfähigkeiten von 750 - 1.500 kg.

1963 wurde die Produktpalette um Plattenwagen erweitert.

Im selben Jahr konnten durch Vermittlung der Deutz-Motorenwerke sieben Stapler mit verschiedenen Anbaugeräten in eine Bleihütte nach Indonesien geliefert werden.

Auch im Jahr 1963 erfolgte die Umwandlung der Einzelfirma in eine KG; Kommanditist wurde Friedhelm Krups. Der Vertrieb erfolgte nun als Krups Stapler unter dem Namen Unitractcar.

*

1965 zog das Unternehmen in ein neues Werk, ebenfalls in Neuwied-Gladbach, wo es bis heute seinen Sitz hat.

1971 startete der Bau von Staplern mit ZF Wandlergetrieben.

Ab 1973 wurden Spezialtransportfahrzeuge für den Kali-Bergbau produziert.

Nach dem Ausscheiden von Herrn Krups erfolgte 1977 die Umwandlung der KG in die Einzelfirma Rudolf Maxein Fahrzeugbau. Seitdem wurden die Stapler unter der Bezeichnung RMF vertrieben.

1977 entwickelte man den ersten Industriestapler für den Endkunden Kaiser Aluminium.

1978 erfolgte die generelle Umstellung auf hydrostatischen Einzelradantrieb mit Radnabengetrieben (Lohmann & Stolterfoht).

1980 wurde der erste Kompaktstapler gefertigt - ausgeliefert wurde er an die Rasselstein AG.

1984 baute man den ersten Elektrostapler. Dieser Spezialstapler mit Strahlenschutzfenstern wurde für das Brennelementenlager Gorleben gefertigt. Seine Tragfähigkeit betrug 5 Tonnen.

Der 1.000-ste RMF-Stapler wurde 1988 ausgeliefert.

Seit 1988 enthält unsere Produktreihe insbesondere Kompaktstapler, Dornstapler, Kabeltrommeltransporter, Teleskopstapler, Gießereifahrzeuge und Plattformwagen mit den Tonnagen 8-80 Tonnen.

*

1991 wurde die Firma zur GmbH.

Der Firmengründer leitete das Unternehmen bis 1991 und begleitete die Geschicke des Betriebes bis zu seinem Tod im Jahr 1996.

*

Die Firma musste wegen der Finanz- und Wirtschaftskrise in den Jahren 2008/2009 und den daraus resultierenden Umsatzeinbrüchen im Jahr 2012 einen Insolvenzantrag stellen.

Kurze Zeit später wurde die insolvente Firma von der M-Fahrzeugbau GmbH übernommen.

Die Ära in Neuwied ging 2014 zu Ende.

Seit 2015 ist der neue Standort der MFahrzeugbau GmbH in Willroth, im Industriepark an der A3.

Mehr als 60 Jahre Erfahrung und Kompetenz werden fortgeführt.

*

Mit der Produktion von Kompaktstaplern und Sonderbauten hat man eine Marktnische gefunden, die bis heute existiert.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Produkte, die Anpassung an neue Bestimmungen und Auflagen und höchste Anforderungen an Qualität und Langlebigkeit finden Sie bei jedem unserer Fahrzeuge.

Zielgruppen für unsere Stapler und Sonderfahrzeuge sind alle Unternehmen, die schwere Lasten auf engstem Raum bewegen müssen, beziehungsweise Sonderlösungen suchen.

Zu unseren Kunden zählen unter anderem Stahl-, Papier- und Kabelwerke, die Glas- und Betonindustrie sowie Zulieferbetriebe der Automobilindustrie.

30 bis 40 % unserer Fahrzeuge werden ins europäische Ausland verkauft.

Durch individuelle Beratung vor Ort und ein maßgeschneidertes Angebot können wir Fahrzeuge für viele verschiedene Einsatzbereiche produzieren.

Von Beratung, Planung Konstruktion bis hin zur Fertigung und Service liegt bei uns alles in einer Hand.